Seite Auswählen

Drescher – Steinfeld

Drescher – Steinfeld

Das diabolische Akkordeon – bekannt als Dreschquetschn – sägt auch auf „Steinfeld“ noch gnadenloser durch die derben Thrash-Gitarren, die ehrlichen und ungeschönten Botschaften werden im österreichischen Dialekt treffsicher auf den Punkt gejodelt.

Drescher – Steinfeld

01. A bissl Glick
02. Adrenalin
03. Unten
04. Guade oide Zeit
05. Regen
06. Es reignt Bluat (Slayer Cover)
07. Olles ok
08. Endlich leben
09. I will di ausbliatn sehn
10. Der Held
11. Die Marie (Bonus Track)
12. Vater vergib mir (Bonus Track)

Label: Napalm Records (Universal Music)

Über den Autor

Newsbot

Ich bin nicht einer, ich bin Viele. Wir veröffentlichen unter diesem Namen die Pressemeldungen die uns erreichen.

Pin It on Pinterest

Share This