Seite Auswählen

Metallica im Studio – Kirk verliert seine Musik

Metallica im Studio – Kirk verliert seine Musik

Der Radiomoderator Tim Virgin wollte von Kirk Hammett eigentlich nur wissen, wie sich die Band die Zeit zwischen ihren Live-Auftritten, wie zum Beispiel kürzlich beim legendären Lollapalooza in Chicago, vertreibt. Daraufhin verrät uns Kirk langersehnte Neuigkeiten: „ Wir sind im Studio, wir nehmen auf,  wir arbeiten an Musik .

Wenn wir an einem Album arbeiten, sind wir oft wochenlang im Studio und tun nichts anderes.“ Fast sieben Jahre nach dem letzten Studioalbum erwartet uns laut Kirk ein Longplayer, der „sehr riff-lastig und richtig schwer“ ist. An einigen Stellen soll es seinen Angaben nach an „Death Magnetic“ (2008) und   „…And Justice For All“ (1988) erinnern.

Fast 250 musikalische Ideen für das Album hatte er bereits gesammelt – bis er vor über sechs Monaten sein iPhone mit allen Aufnahmen verlor und bis heute nicht wiederfand. Die schlechte Nachricht: Hammett kann sich nur an 8 von den 250 Riffs erinnern . Die gute Nachricht: nach einigen Tagen Ärger und Verzweiflung ist sich der Gitarrist sicher, dass es das Schicksal eben so wollte – und er jetzt die Muse hat, an noch viel besseren Riffs für euch zu arbeiten.
Trotzdem: Sollte einem von euch sein verlorenes iPhone in die Hände fallen, wäre Kirk mit Sicherheit über jeden Tipp dankbar.

Foto + Quelle: Universal Music

Über den Autor

Michael Stollmann

Im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen hat es mich später nach Nord.- und nun nach Mitteldeutschland gezogen. Die Fotografie war immer mein Begleiter in den letzten 30 Jahren, mal weniger mal Intensiver. Daneben schlägt meine Leidenschaft für die Musik der härteren Gangart.

Pin It on Pinterest

Share This